Schreiben ist in die Muschel hören
                          

             Herzlich 
Willkommen!

Auf dieser Seite möchte ich Ihnen ein bisschen etwas über mich erzählen.
Mein Name ist Bernadette Gradl, ich bin 1978 geboren, und habe eine Körperbehinderung. Diese Seite habe ich in erster Linie als kleine Werbung für meine 2 Bücher gemacht. Schreiben hat mir schon in der Schule Spaß gemacht. Mit meinen Büchern, insbesondere dem Roman, habe ich versucht, mich für die gleichen Rechte aller Menschen einzusetzen.
Alle Menschen - egal welche Einschränkung sie haben -
haben die gleiche Würde. Egal ob Körper-, Geistig-, Psychisch Behindert oder durch andere Lebensumstände benachteiligt. Achtung steht jedem zu!

Ich widme diese Seite allen Menschen, die mich mögen. Danke Euch.

Ich möchte Euch jetzt ein Buch vorstellen, dass eine Frau geschrieben hat, die mehrere Jahre in der Psychiatrie verbracht hat. Dieses Buch macht sehr viel Mut weil es sehr offen geschrieben ist. Vielleicht hilft es, dass man einfach nicht gleich urteilt, sondern erst mal sein Hirn auf "ON" stellt!

   Inhalt: Die Flucht vor der Realität, vor Krankheit und familiärer Isolation endet für die 16-jährige Deborah in der geschlossenen Abteilung einer Psychiatrie. Befund: Schizophrenie. Hannah Green erzählt in diesem ermutigenden autobiographischen Roman den mühsamen Kampf des Mädchens um ihre Heilung. Sie gewährt einen Einblick in die Alptraumwelt des phsychischen Fühlens, in den fragmantischen Beziehungen, aber auch die Solidarität unter den Kranken. Deborahs Heilung schließlich ist überzeugend. Mit ihr wird die Krankheit nicht zu einerm Stück abgelenter Vergangenheit, sondern nachträglich akzeptierter Geschichte.
Auch als Film mit Bibi Anderson als Ärztin ein Welterfolg.

Preis: 7,50 €  ISBN: 3-499-22776-2  www.rororo.de