Schreiben ist in die Muschel hören
                               

 
Mein Name ist also Bernadette - ein etwas seltener Name. Ich schreibe, weil ich mir Gedanken mache über das Leben. Leben ist so unterschiedlich wie die Menschen.
Ich denke darüber nach wonach  wir Menschen uns gegenseitig bewerten, und finde, es ist viel zu oft die Leistung. Für jeden ist es wichtig zu zeigen, dass man etwas kann, das ist gut für das Selbstwertgefühl. Aber es gibt auch ein Leben außerhalb einer perfektionistischen Welt. Wenn das Leben von behinderten Menschen schon vor der Geburt in Frage gestellt wird, bzw. unerwünscht ist, fällt auch die Achtung vor später erkrankten Menschen.

Dafür habe ich diesen Roman geschrieben!            

Diese Seite ist allen Menschen gewidmet, die mich mögen.
. Danke Euch.

Kleines Geschenk aus dem Garten.